01.10.2013

Konstantin Nazarov

Konstantin Nazarov



Einen Höhepunkt und musikalischen Abschuss bildete der Auftritt des Künstlers Konstantin Nazarov auf dem Kiezfest am Mühlengrund am 14. September 2013.
Mit viel Gefühl interpretierte der Sänger russische Romanzen, Lieder der Roma und jüdische Lieder.

Der Künstler ist in Hohenschönhausen seit vielen Jahren bekannt. Regelmäßig trat er mit Mark Aizikovitch oder als Einzelinterpret im studio im hochhaus auf und konnte das Publikum jedes Mal mit seinen professionellen Darbietungen begeistern.

Konstantin Nazarow wurde in Kasachstan in einer Künstlerfamilie geboren. Seine Mutter war eine bekannte ukrainische Tänzerin. Er besuchte das Musikkonservatorium in Kiew (Ukraine) und schloss dieses als Musikpädagoge in den Bereichen Klassisches Klavier und Jazz ab.
Später setzte er seine Ausbildung als Musiker mit einem Studium an der Berliner Hochschule „Hand Eisler“ (Kontrabass) fort.
Der vielseitige Musiker bewährte sich in den unterschiedlichsten Genres: als Konzertpianist, Theaterpianist, Rockmusiker, Arrangeur, Liedbegleiter, Schauspieler und als erfolgreicher Zymbalspieler.
Mit verschiedenen Ensembles gab er Konzerte in Europa und Amerika und wirkte in vielen Rundfunk-, CD-, und Theaterproduktionen mit (u. a. als König Etzel im „Nibelungenlied“, einer Produktion der Berliner Volksbühne). 

Foto: Uwe Seibt

Links:
 

   

Keine Kommentare: